Aktuelles

Träumst du, Leon?

Ein Kinderfachbuch über Epilepsie

Leon geht in die dritte Klasse, seine kleine Schwester Paula in den Kindergarten. Leon ist ein guter Schüler und geht gerne in die Schule. Aber in letzter Zeit fühlt er sich häufig so müde und lustlos. Es fällt es ihm schwer, sich im Unterricht zu konzentrieren, und manchmal weiß er am Schluss der Schulstunde gar nicht mehr, was seine Lehrerin, Frau Bergmann, erklärt hat.

Leon hat eine Absence-Epilepsie des Kindesalters, eine der häufigsten Epilepsieformen in dieser Altersgruppe. Christine Jüngling erzählt in dem sehr schön illustriertem Buch Leons Geschichte gut nachvollziehbar und lebensnah, ohne dabei den pädagogischen Zeigefinger zu erheben.

Die Autorin – Christine Jüngling – ist freiberufliche Autorin von Büchern für Kindern und hat im Mabuse-Verlag bereits ein Kinderbuch über Diabetes veröffentlicht. Die Illustratorin – Schirin Homeier– hat schon eine Reihe weiterer vom Mabuse-Verlag herausgegebener Kinderfachbücher zu verschiedenen Gesundheitsthemen illustriert. Ihr gelingt es sehr gut, schwierige Sachverhalte in kindgerechte Worte und eindrucksvolle Zeichnungen zu fassen.

Am Ende des Buches findet sich eine Einleitung von Bettina Gomer, M.A. vom Epilepsie-Zentrum Kehl-Kork und ein ausführlicher Fachteil incl. weiterer Literaturempfehlungen sowie einer Liste von hilfreichen Adressen von Norbert van Kampen & Dr. med. Eva Breuer vom Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg.

Das Kinderfachbuch Träumst du, Leon? ein empfehlenswertes Kinderbuch, das Fachlichkeit und eine für Kinder interessante Geschichte gut miteinander verbindet (vgl. dazu auch die Rezension des Kinderfachbuchs).

Christine Jüngling (Text) und Schirin Homeier (Illustration)
Träumst du, Leon? – Ein Kinderfachbuch über Epilepsie
Mabuse-Verlag
Frankfurt a.M. 2020
ISBN: 978-3-86321-454-8
59 Seiten
Preis: 16,95 €

Weitere Neuigkeiten

1. Juli 2022 | Lesezeit: 4 Minuten
„Ich stelle mich nicht mit einer Schelle hin“

Im folgenden Ausschnitt finden Sie einen sehr interessanten Artikel der Einfälle (Ausgabe 155), der die Lebensgeschichte von Horst und Brigitte (auf Wunsch wurden die Namen von der Redaktion geändert) über das Kennenlernen mit Epilepsie wiedergibt. ...weiterlesen

17. Juni 2022 | Lesezeit: 1 Minute
Betroffene gut beraten: Seminar „Peer Counseling“

Unser nächstes Seminar steht an und es gibt noch einige freie Plätze: Vom Donnerstag, 21. Juli, bis Sonntag, 24. Juli, lernen wir in Jena die Grundlagen von „Peer Counseling“ kennen – gute Beratung von Betroffenen für Betroffene!...weiterlesen

3. Juni 2022 | Lesezeit: 1 Minute
Arbeitstagung des DE-Bundesverbands

Das Thema „Unabhängig leben mit Epilepsie“ steht über dem intensiven Treffen vom 10. bis 12. Juni 2022 in München. Der Austausch untereinander steht neben der Vermittlung von Wissen und Methoden im Vordergrund....weiterlesen