Ziele des Landesverbandes

Menschen mit Epilepsie werden in unserer Gesellschaft immer noch benachteiligt. In der Schule, während der Ausbildung, im Beruf und auch im alltäglichen Leben haben sie oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Nicht nur die tägliche Auseinandersetzung mit der Krankheit macht den Betroffenen zu schaffen, sondern vor allem auch die gesellschaftliche Ausgrenzung, hinter der in erster Linie Nichtwissen steckt.

Das wollen wir ändern und damit den offenen und vorbehaltlosen Umgang mit Epilepsie möglich machen.

Unsere Ziele, für eine bessere Lebensqualität sind daher:

  • Die Öffentlichkeit über Epilepsie aufklären und damit der Isolation der Menschen mit Epilepsie entgegenwirken.
  • Unterstützung der an Epilepsie erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen bei der Akzeptanz ihrer Erkrankung sowie deren Bewältigung.
  • Unterstützung der an Epilepsie erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen beim Aufbau einer selbstbestimmten, an ihren Wünschen und Bedürfnissen orientierten Lebensgestaltung.
  • Unterstützung und Begleitung von Familien.
  • Die Beratung bei partnerschaftlichen Belangen
  • Eine bessere schulische und berufliche Integration.
  • Die Anerkennung der Vertreter der Selbsthilfe als gleichberechtigte Partner im Gesundheitssystem erreichen.
  • Qualitätssicherung der Epilepsie-Selbsthilfearbeit.
  • Kommunikation unter Betroffenen, um soziale Isolation zu verhindern.
  • Verminderung unnötiger stationärer und ambulanter Behandlung durch adäquate Aufklärung

Wenn uns das gelingt …

  • dann stärkt es die Persönlichkeit
  • führt es zu besserer schulischer, beruflicher und sozialer Integration
  • wirkt Vereinsamung und Rückzug entgegen
  • überwindet Barrieren